Instagram Pinterest Bloglovin

Setzt eure wunderschönen Hortensien GENAU JETZT in Szene!

Bei uns ist ein neues Dekoelement eingezogen! Ich liebe Hortensien- das steht fest. Und hätten wir nicht unsere drei Hasen, würde unser Garten übersät sein mit riesigen Hortensienbüschen! So aber erfreuen wir uns an ein paar eingetopften Exemplaren. Und damit wir auch im Inneren des Hauses Freude an ihnen haben, habe ich mir ein kleines DIY überlegt. Es sieht nicht nur hübsch aus- ihr könnt eure Lieblingsblumen so auch perfekt Trocknen. Worum es geht zeige ich euch heute: kurz, knapp, einfach und perfekt zum Nachmachen!  Am Ende des Artikels seht ihr dann auch einen kleinen Vorher-Nachher-Vergleich: der von mir genutzte Bilderrahmen ist nämlich noch von meiner verstorbenen Oma. Er hängt da schon ein paar Wochen und ich habe mir schon lange überlegt, wie ich das Erinnerungsstück aufpimpen kann. Aber seht selbst!

Was ihr benötigt:

 

  • einen alten Bilderrahmen
  • dünne Kordel
  • Schere
  • Hammer
  • Maßband oder Zollstock
  • kl. Nägel (z.B. 1,4 x 5 mm)
  • 3-5 Wäscheklammern aus Holz
  • 3-5 Hortensienblüten

 

 

Alternativ kann natürlich auch jede andere Blüte genutzt werden!

KURZANLEITUNG

Zu Anfang dreht ihr euren Bilderrahmen auf die Vorderseite.  Mit einem Maßband oder Zollstock messt ihr rechts und links die Stelle, an der die kleinen Nägel befestigt werden sollen. Ich habe bei dem großen Rahmen jeweils von oben 30cm genommen. Nun könnt ihr die Nägel vorsichtig mit einem kleinen Hammer in den Rahmen hauen.

Anschließend nehmt ihr die Kordel oder eine Schnur und messt ein passendes Stück von rechts nach links. Ihr müsst ca. 10cm an jeder Stelle Überhang haben, um dann einen Knoten um die Nägel zu binden! Wichtig ist, das die Kordel gut gespannt ist, um die Blüten später besser zu halten. Die kleine Blumen-Girlande sollte im besten Fall nicht durchhängen. Dies erreicht ihr, in dem ihr an einer Seite die Kordel 2-3 Mal um den Nagel wickelt und dann einen Knoten bindet. Die überstehenden Kordel-Enden schneidet ihr einfach bis auf 2cm ab, so daß man sie nach dem Aufhängen nicht mehr sehen kann.

Nun kann auch schon nach Herzenslust dekoriert werden!

Nun müsste ihr nur noch eure Hortensienblüten (oder eine Alternative) in entsprechende Länge schneiden, evtl. ein paar Blätter abknipsen und mit Hilfe von kleinen Holzwäscheklammern an der Kordel befestigen. Et voilà- fertig ist eure neue gerahmte Hortensiengirlande!

Wer Interesse an einem kleinen DIY-Tutorial hat, kann gerne auf meinem Instagram Account vorbeischauen. Dort habe ich die Anleitung in Instagram TV eingestellt!

Viel Spaß beim Nachmachen und bleibt kreativ!

Eure Miri