Instagram Pinterest Bloglovin

*enthält freiwillige Werbelinks

 

Der eine mag ihn eher trocken, der andere lieber saftig. Die Rede ist vom allseits beliebten Karottenkuchen – auch gerne Rüblikuchen oder modern “carrot cake” genannt.

Der schmeckt übrigens nicht nur zu Ostern, sondern ist für mich ganzjährig das Highlight auf jeder Kaffeetafel.

Wir gehören übrigens definitiv zur Fraktion “extra saftig”. Daher habe ich aus verschiedenen Rezepten mein eigenes gebastelt. Einfach, schnell und lecker. Und ganz pur ohne Topping. Wobei ich gestehen muß: so ein Frischkäseguss hat auch Charme. Hier und heute gibt es aber den “ganz normalen” Karottenkuchen mit Puderzucker.

Das Rezept gibt es wie immer extra für euch zum schnellen Ausdrucken!

Los geht’s:

Karottenkuchen saftig
saftiger Karottenkuchen Rezept

Karottenkuchen saftig

Karottenkuchen - extra saftig

Miriam
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 16 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Dinkelmehl
  • 250 g brauner Zucker
  • 4 Stk. Eier
  • 240 ml Rapsöl
  • 200 g geriebene Möhren
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 0,5 Packung Backpulver
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180° (Ober- Unterhitze) vorheizen
  • Möhren fein reiben
  • Zucker und Eier schaumig aufschlagen und das Öl anschließend portionsweise zugeben
  • Mehl, Backpluver und Haselnüsse vermischen.
  • Mehl-Backpulver-Haselnuss-Gemisch abwechselnd mit den Möhren unterrühren
  • Zum Schluß den Zimt hinzufügen
  • Teig in die gefettet Form geben und auf mittlerem Rost ca. 60 Minuten backen

Notizen

TIPP: bitte bei der Backzeit auf den eigenen Backofen achten und nach ca. 50 Minuten den Stäbchentest machen. Wenn ihr den Kuchen zu früh herausholt, kann er leicht matschig werden. Ggf. Alufolie über den Kuchen legen (damit er oben drauf nicht zu dunkel wird) und weitere 5-10 Minuten backen.
Keyword carrot cake, Karottenkuchen, Rüblikuchen

Karottenkuchen extra saftig
Karottenkuchen Rezept

Karottenkuchen: Gugelhupf  mal anders

 

Ich wollte schön länger eine etwas andere Form statt der üblichen Gugelhupfform ausprobieren.

Gefunden habe ich meine Backform aus Silikon hier.

Die Geister scheiden sich übrigens, was das Thema Einfetten von Silikonbackformen angeht. Da ich lieber auf Nummer sicher gehe, fette ich meine Formen immer ein.

Weitere sehr beliebte Kuchenrezepte findet ihr hier oder hier.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Eure Miri

Karottenkuchen saftig und lecker
Möhrenkuchen saftig
Rezept für saftigen  Karottenkuchen
Karottenkuchen Rezept
Rüblikuchen saftig und lecker
Karottenkuchen Rüblikuchen
Möhrenkuchen Rezept und Form